"Non smettere di scolpire la tua propria statua" (Plotino, Enneadi I 6, 9, 13)

mercoledì, maggio 21

Formen des Wissens bei Nikolaus von Kues (6. Internationale Tagung junger Cusanus-Forscher)

6. INTERNATIONALE TAGUNG JUNGER CUSANUS-FORSCHER ANLÄSSLICH DES CUSANUSJUBILÄUMS 2014
Die 6. Internationale Tagung für junge Cusanus-Forscher setzt die Tagungsreihe für junge Cusanus-Forscher, welche vor zehn Jahren ins Leben gerufen wurde, fort. Nachwuchsforscherinnen und -forschern wird somit die Möglichkeit geboten, ihre Projekte in einem internationalen Kreis junger Kolleginnen und Kollegen zu präsentieren und diskutieren zu lassen.


Formen des Wissens bei Nikolaus von Kues (Tagung)

In memoriam Prof. Dr. Klaus Reinhardt
Die Tagung setzt sich zum Ziel, die Frage nach dem für Cusanus zentralen Thema der Wissensformen aus den unterschiedlichen Perspektiven der Philosophie, Theologie, Mystikforschung, Wissenschaftstheorie, Geschichte der Naturwissenschaften und Mathematik sowie aus interkultureller Perspektive zu beleuchten.
Cusanus‘ Konzept des konjekturalen Wissens sowie des belehrten Nichtwissens stellen zudem eine zukunftsweisende Herangehensweise dar, welche für die aktuelle Betrachtung von Wissensformen und Bildung eine bedeutende Rolle spielt und Wissensformen der Weisheit im Sinne einer umfassenden Geistesbildung in Gegensatz zu Wissensformen eines fortschreitenden Faktenwissens stellt.
Organisation: Dr. Cecilia Rusconi und Christiane Bacher M.A.

*_Programm_*
*6. Jungcusanertagung: Wissensformen bei Nicolaus Cusanus*

*Sonntag, 25.Mai : Ankunft der auswärtigen Referenten*

*18.00 Uhr: Empfang in der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte*


*Montag, 26. Mai 2014*

10.45: Begrüßung (Bacher/Vollet)
11.15: *Christian Ströbele*: „Glaubenswissen und Glaubensvollzug in der negativen Theologie des Cusanus“.
12.00: *Felix Resch*: „Die Bedeutung des menschlichen Erkenntnisvermögens im Rahmen des mystischen Aufstiegs zu Gott bei Nicolaus Cusanus“.
12.45: Mittagspause
15.00:*Bogdana Paskaleva*: „Sinnliche Erkenntnis als Modell überintellektueller Erkenntnis“
15.45: *Marc Bayard*: „Esse est movere – Intelligere est movere“.
16.30: Kaffeepause
17.00: *Winfried Rohr*: „Die valor-Ontologie des Nikolaus von Kues und ihre Bedeutung für den modernen Wertbegriff“.


*Dienstag, 27. Mai 2014*

9.00: *Antonio* *Dall’Igna*: „The problem of knowledge in the mystical /Opuscula/“.
9.45: *Christian Kny*: „Die Wahrheit sagen? Wissen kommunizieren mit Nicolaus Cusanus“.
10.30: Kaffeepause
11.00: *Susann Kabisch*: „Gott und die Welt in Szene gesetzt. Inszenierung als Erkenntnisweg bei Nikolaus von Kues“.
12.45: *Pietro Omodeo* – *Rodolfo Garau*: „Early Modern Conceptions of Nature between Contingency and Sufficient Reason“.
12.30: Mittagspause
14:30: *Andrea Fiamma*: „Augustinus von Hippo als Quelle des /pondus/ Begriffes in /De staticis experimentis / bei Nikolaus von Kues“.
15.15: *Federica De Felice*: „The meaning of Nicolaus Cusanus’s /Scripta mathematica/“.
16.00: Kaffeepause
16.30: *Jean-Marie Nicolle*: „Knowledge as assimilation“.
17.15: *Maude Corrieras*: „Can the method of beryl – which is wished by Cusanus to be irrefutable because experienced through practice – suffice to reach the truth? The difficult practice of and to truth“.
Anschließend Führung durch das Cusanusstift (Cusanusstraße 2)


*Mittwoch, 28. Mai 2014*

9.30: *Arnild-Cosima Tappeiner*: „Die /docta ignorantia/ bei Nikolaus von Kues und Moses Maimonides“.
10.15: *Damiano Roberi*: „/Quando iudex est venturus/: the knowledge of time in Cusanus’ works“.
11.00: Kaffeepause
11.30: *David Bartosch*: „Explizites Wissen und implizite Weisheit bei Nikolaus von Kues“.
12.15: Mittagspause
14.30: *Witalij Morosow*: „Die /figura paradigmatica/ im Lichte der Alchemie“.
15.15: Abschluss
Führung durch das Cusanus-Geburtshaus (Nikolausufer 49)


Veranstaltungsort* Kueser Akademie, Gestade 6, 54470 Bernkastel-Kues
Weiter Informationen bekommen Sie unter: jucufo@kueser-akademie.de


Nessun commento: